Tageslektion 59

Wie wirklich sind deine Illusionen?

„Wir sind der Stoff, aus dem die Träume sind, und unser kleines Leben wird mit einem Schlaf abgerundet“. William Shakespeare

Wenn man am Morgen erwacht, sind unsere Nachtträume vorbei. Der Träumer aber ist nicht weg, und so geht der Traum weiter. Nachts habe ich Flügel und kann fliegen. Wenn ich aufwache, kann ich nur in Maschinen fliegen. Alle Fantasien der Welt sind Formen von Tagträumen, falsche Darstellungen und Verzerrungen, mit denen wir versuchen, uns die Realität anzueignen – sie in etwas zu verwandeln, das sie nicht ist. Du wirst von niemanden bedroht. „Es gibt keine Welt“! Dies ist der zentrale Gedanke, den der Kurs zu vermitteln versucht.

Stelle dir vor, dass du ein Baum an einem Fluss bist, dessen Wurzeln in das Wasser hineinreichen und du ständig von dieser Quelle versorgt wirst. Stelle dir weiter vor, dass du aus diesem Fluss deine Stärke beziehst und dich um nichts sorgen musst. Bleibe in diesem Gefühl, dass dich den ganzen Tag trägt. Wie wirklich sind dann deine Illusionen?

11 Antworten

  1. Lieben Danke das wir endlich Alle die Person erkennen die uns jetzt im Geist glücklich macht das wuensche ich heute Allen im Geiste danke Gottfried danke an Euch Allen hier🌱

  2. Danke für dein immer wieder erinnern, dass nur unsere eigene Bilder uns unglücklich machen können……..und danke für das Bildnis mit der Maske 👍. Einfach grandios deine Hilfe.

    Von Herzen Danke 💞
    Für alle einen schönen Tag 🥰

    1. Dann nimm Dir wieder das Bild vor Augen und erkenne , daß der „ausgetrocknete Fluss“ auch nur aus
      D e i n e m Denken entsteht… so einfach ist die Antwort!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.