Tageslektion 4

Es gibt einen anderen Weg

Wir hören den Kurs nicht, weil wir es nicht wollen. Wir benehmen uns wie widerspenstigen Kinder, die ein Autoritätsproblem haben. Wer von uns will hören, dass das Selbst, das wir geschaffen haben, und die Welt, die wir dazu gemacht haben, nicht real ist? Den Kurs zu leben bedeutet, dass ich die Idee eines separaten, unabhängigen Selbst völlig ablegen muss, und wer will das schon? Die eigenen Gedanken um die Welt scheinen wichtiger zu sein.

Die Welt, in der du zu leben scheinst, ist nicht dein Zuhause. Und irgendwo in deinem Geist weißt du, dass dies wahr ist. -EKiW

Stelle dir einen Moment lang vor, es gäbe einen Diktator, einen Despoten, einen Peiniger, der von deinem Geist Besitz ergreifen will. Wir denken, dass wir Freiheit haben, dass wir tun können, was wir wollen, und doch kann dieses Ding, das wir Ego nennen, den Verstand übernehmen, so dass wir uns nicht einmal bewusst sind, dass es die Kontrolle übernommen hat. Doch wie groß die Verführung auch sein mag, es bleibt etwas im Hinterkopf, das sagt: „Das ist es nicht. Die Welt, die du siehst, ist nicht die Realität. Es muss einen anderen Weg geben.“

20 Antworten

  1. Hallo, liebe Mitleser und Mithörer von Gottfrieds Beiträgen für eine friedlichere Welt. Seit einigen Wochen habe ich zufällig auf ein Video von Gottfried Sumser geklickt, das mich an mein dickes blaues Buch erinnert hat, das ich vor enigen Jahren nach kurzem Lesen weggelegt habe, weil ich hint und vorn nicht verstanden habe. Dank Gottfrieds Erläuterungen hab ichs wieder hervorgeholt und bin seit dem ersten Januar eine „Mitschülerin“ geworden. Mein Hund ist vor 29 Stunden gestorben und und ich hab Gottfried gefragt, ob er mir heilungsfördernde Sätze schicken kann. Da hat er mir tatsächlich geantwortet mit der Lektion vom 4. Oktober, wo ich erfuhr, dass er meinen Schmerz versteht, denn Mira, seine Hündin ist eingeschläfert worden und von Euch hab ich erfahren, dass ihr sie zu ihren Lebzeiten während seiner podcasts atmen ghört habt. Er hat inzwischen einen neuen Hund bekommen vielleicht macht er sich auch einmal bemerkbar? Wohin mit meiner Traurigkeit? Schokou…..so hieß mein Hund und nun liegt sein toter Körper auf der Terrasse. ……… Ab und zu klopfe ich mit einem Holzstaberl auf seinen leblosen hartgewordenen Körper, um mich zu vergewissern, dass ich nicht geträumt habe. Ist das ein zu egoistischer Ausdruck meiner unfassbaren Traurigkeit? Ich habe mich heute gefragt, was er mich gelehrt hat.
    Antworten

    1. Geliebte Anneliese trauere um Deinen lieben Schokou das darf sein.Alles dem heiligen Geist übergeben Trauer Schmerz.Die Liebe das Licht heilt alles.In der Liebe Gottes sind wir Eins Alle und schon erlöst und geheilt.Du und Dein Schokou sind umgeben von den Engeln Gottes.Ruhe im Herzen Gottes.(ich bin auch Hundebesitzerin )Gottes Segen und Liebe.❤🙏❤🙏❤🙏❤

  2. Ich verstehe in der heutigen Lektion nicht: „…das Bedeutungslose als außerhalb von dir und das Bedeutungsvolle innen zu .sehen.“ Es sind doch gute wie schlechte Gedanken gleichermaßen bedeutungslos. Danke für deine Antwort

  3. Eine Stelle in der Lektion verstehe ich nicht, kannst Du mir helfen? „…das Bedeutungslose als außerhalb von dir und das Bedeutungsvolle innen zu sehen.“ Es sind doch gute und schlechte Gedanken gleichermaßen bedeutungslos. Danke für Deine Antwort!

    1. Gut und schlecht sind Bewertungen des Ego.

      Außen ist die Reflexion des Innen. Es ist sinnlos, etwas im Spiegelbild ändern zu wollen.

  4. Danke lieber Gottfried❤so hilfreich wieder diese heutige Lektion.Ich fühle mich so befreit.Dehnen wir die Liebe aus und es wird still und friedlich und wir sind glücklich.Danke einfach nur Danke allen Brüdern und Schwestern für das gemeinsame lernen und lehren ,und auch die stets hilfreichen und schönen Kommentaren.Danke 🙏

  5. Schade, dass die Lektionen nicht mehr auf Spotify zu finden sind. Das war für mich einfacher, weil ich beim Hören das Gerät ausschalten konnte. Nun bleibt der Bildschirm immer an. Aber ist wie es ist. Ich werde klar kommen. Danke auf jeden Fall für deine Arbeit🧡

  6. Hallo Gottfried ich hör deinen tagesbeitrag gerne und er ist eine echte Bereicherung zum Kurs.
    Wenn Du dem Gedanken nachgehst und ihn teilst, das wir gegen den Kurs im Widerstand sind, machst Du dann diesen nicht wahr?
    Wäre es nicht sinnvoll diesen Gedanken dem heiligen Geist zu übergeben und den Gedanken wahr machen, das wir alle freudige, lernbereit Schüler sind?
    Liebe Grüße Simon Johannes

        1. Lieber Gottfried, wie funktioniert das Ego.
          Ok das Ego nährt sich aus Angst, Problemen und Schwierigkeiten.
          Die Lösung ist, Gedanken solcher Art gebe ich dem heiligen Geist.
          Das ist alles zu tun.
          Kommt jetzt der Gedanke, ich ersetze den Ego nährenden Gedanke durch einen freundlichen Gedanken, bin ich am tun, verändern.
          Auch wieder Ego.
          Meintest Du das mit dem Hinweis, so funktioniert das Ego?
          Liebe Grüße Simon Johannes

  7. Ja ich erlebe es jeden Tag. Mal ist es ganz leicht, dann wieder nicht. Ich bleibe einfach drann.
    Das dritte Jahr.
    Danke 🙏👑♥️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.