Tageslektion 2

Kompromissloses hinsehen

Der Kurs ist insofern eine radikale Philosophie, als er uns zu einer völligen Umkehrung des Denkens auffordert. Unsere Wahrnehmung, so sagt er, ist verkehrt herum und rückwärts gerichtet.

Wir müssen aufhören, das Innere im Äußeren zu suchen. Wir müssen eine vollständige Kehrtwende vollziehen. Wir lernen, die Welt in einem völlig neuen Licht zu sehen, nicht mehr aus der Perspektive des Egos. Vielmehr sehen wir jetzt klar dem Reich des Geistes. Radikal bedeutet „Wurzel“, und der Kurs führt uns bis zum Kern unseres grundlegendsten Problems „die Entscheidung des Egos“. An diesem Punkt und nur hier können wir die falsche Wahrnehmung rückgängig machen, „noch einmal wählen“ und beginnen, einem Weg zu folgen, der uns nach Hause führt.

Den Kurs zu leben bedeutet, dass wir aufhören, uns selbst zu beschuldigen, und damit hören wir zwangsläufig auf, andere zu beschuldigen. Den Kurs zu leben bedeutet, Freiheit von Verurteilung, Wut und Selbstverurteilung zu erlangen. Es bedeutet Freiheit von Schuld und Angst. Das Ziel des Kurses ist Frieden und Glück. Er will uns den ganzen Weg zum Himmel führen.

Einfachheit ist für den verdrehten Geist sehr schwierig.

Nimm den Kurs in die Hand, schlage eine beliebige Seite auf, und du wirst bald sagen: „Wow! Wer hat das geschrieben?“ Was wir haben, ist eine klare Widerspiegelung der Wahrheit, wunderschön geschrieben, und wenn wir die Ohren haben, um zu hören, ist es auch tadellos klar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.