Tageslektion 298

Finde dort Frieden, wo vorher Chaos war

Den Heiligen Geist als ständigen Begleiter zu wählen, verspricht eine friedliche Reise. Wenn es nur so einfach wäre, wie es klingt. Und tatsächlich gibt es viele Fälle, in denen die Entscheidung nicht schwerzufallen scheint. Besonders dann, wenn das Ego übermäßig aktiv ist und Chaos verursacht, wo keines sein sollte. In solchen Momenten verspüren wir ein echtes Verlangen nach Ruhe, nach Befreiung von dem Chaos, das sich so leicht vervielfältigt.

Das Schöne ist, dass der Heilige Geist nicht nur bereit ist, unser ständiger Begleiter zu sein, der uns die Reinheit des Geistes bieten kann, sondern er möchte wirklich immer „im Dienst“ sein und diese friedliche Stille aufrechterhalten. Augenblick für Augenblick.

Unsere Aufgabe ist es, die dunklen Gedanken, Zukunftspläne, vergangene Erinnerungen und destruktive Überzeugungen aufzugeben, indem wir sie nicht mehr denken wollen. Wir können jeden Gedanken, den wir empfangen, aufgeben, indem wir „Stopp“ sagen und stattdessen die „Liebe zu Gott“ wählen. Tue nur das und staune, wie klar und rein dein Geist zu leuchten beginnt und du dort eine gesegnete Welt erblickst, wo vorher Chaos war.

4 Antworten

  1. Danke lieber Gottfried!
    Dein Beitrag hilft mir jeden Morgen den Kurs zu verstehen und ermuntert mich, den Tag mit dem hl Geist zu leben!
    Danke für diese große Hilfe! Herzliche Grüße Brigitte

  2. Danke dir, lieber Gottfried, für das Teilen der Worte, die die geistige Führung dir schenkt! Sie sind so erkenntnisreich und haben mich bereits über viele Stolpersteine hinweggetragen.Danke für deine liebevolle Art zu kommunizieren! Herzlichst Paula 🌺

  3. Ein Kinderlied begleitet mich
    Was ich habe kommt von Dir was ich brauche gibst Du mir was ich sehe ruft mir zu Liebe Gottes wie herrlich schoen bist Du 🙏
    Gruss Gott 🤣

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.