Tageslektion 236

Göttlich zu dienen ist der Schlüssel

Wie Jesus uns im achten Kapitel von „Ein Kurs in Wundern“ so tröstlich sagt: “Wenn du so sein willst wie ich, werde ich dir helfen, da ich weiß, dass wir uns ähnlich sind. Wenn du anders sein willst, werde ich warten, bis du deine Meinung änderst.” Wie gesegnet wir doch sind, solch sanften Beistand bei uns zu haben.

Es gibt die Wahrheit. Und nichts als die Wahrheit. Wann wir bereit sind, sie zu akzeptieren, hängt von uns ab. Wir werden jedoch vom inneren Geist unterstützt. Wir sind nicht zufällig auf diesem Weg. Wir sind nicht zufällig in diese Wahrheiten eingeführt worden. Es gibt nichts an unserem bisherigen Leben, das zufällig ist. Und morgen wird es nicht anders sein.

Wir können unsere eingebildeten Konflikte in Ruhe beiseitelegen und in stiller Ruhe darauf vertrauen, dass wir von jemanden geführt werden der unsere Denkprobleme sanft beseitigt.

Sollten wir nicht feiern, wie friedenserfüllt unser Leben sein kann? Alles, was wir tun müssen, ist, uns auf die Prinzipien einzulassen, die in diesem Buch dargelegt werden. Wir sind göttlich verantwortlich für das, was als Nächstes auf uns zukommt. Wir sind göttlich verantwortlich dafür, wen wir treffen und wohin wir gehen. Wir sind göttlich verantwortlich für das Tempo, das wir vorgeben. Wir sind auf göttliche Weise im Leben der anderen präsent. Wir sind göttlich. Also lasst uns den Widerstand überwinden, den wir haben. Er verlangsamt nur die Reise zum Frieden, für die wir hier sind. Dienen wir in unserer Göttlichkeit, um uns machtvoll aus dem Morast, von Urteil und Schuld zu erheben.

4 Antworten

  1. Danke, ich kann nicht genug danken, die Dankbarkeit ist Wunder-voll.
    Gestern habe ich den ganzen Tag immer wieder aufgeschrieben, was ich Gott in seiner Barmherzigkeit geben will – und es war so viel und ich habe große Traurigkeit gefühlt.
    Dann habe ich wahllos den Kurs in Wundern aufgeschlagen: Kapitel 13 “Die schuldlose Welt” Ein Wunder, ein großes Wunder – und dabei völlig klar… noch ein Wunder, diese Klarheit, danke.
    So viele Sätze möchte ich mir merken, sie tief im Herzen bewahren. Hier nur einer:
    Ohne Schuld hat das Ego kein Leben, und GOTTES SOHN ist ohne Schuld.
    Danke für den immer intensiveren Zugang zum Kurs, danke
    Angela

  2. Was fuer ein Frieden und fuer eine Freude wach zu sein wach zu bleiben danke HLG
    geh Du vor in jeden Augenblick was fuer ein Frieden danke 💫

  3. Was fuer ein Frieden und fuer eine Freude wach zu sein wach zu bleiben danke HLG
    geh Du vor in jeden Augenblick was fuer ein Frieden danke 💫

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.