Tageslektion 226

Unser Zuhause erwartet uns

Das Sehen von Zerstörung – oder irgendeine Handlung, die verletzend ist, sind alles Beispiele für das, was das verrückte Ego projiziert. In der Lage zu sein, verstehen zu wollen, dass es immer zwei Stimmen in unseren Köpfen gibt, von denen eine darauf aus ist, eine Form von Unwohlsein zu erzeugen, bringt schließlich Erleichterung.  Und dann zu glauben, dass das Ego in den Köpfen der anderen genauso destruktiv agiert, erklärt, warum sich diese Welt der Körper so gefährlich anfühlt.

Es ist eine große und zunächst sehr schwierige Vorstellung zu akzeptieren, dass das, was wir „sehen“, was um uns herum geschieht, nicht wirklich real ist. Wir leben in einem Klassenzimmer, das allein vom Ego geschaffen wurde, dass die Aktivitäten in diesem Klassenzimmer in Wirklichkeit gar nicht stattfinden, scheint für viele unergründlich zu sein. Ich las und hörte diese Idee Hunderte Male, bevor ich mich diesem Grundgedanken hingab. Der Seelenfrieden war das Geschenk, endlich zu der Überzeugung zu kommen, dass das Klassenzimmer nur ein Lehrmittel ist.

Jetzt finde ich, wie so viele meiner Heiligen Freunde, große Freude daran, andere daran zu erinnern, dass unsere Schwierigkeiten, auch wenn sie scheinbar real sind, einfach unsere Gelegenheiten sind, uns daran zu erinnern, was wir früher sicher wussten: dass wir immer noch bei Gott zu Hause sind und es immer waren. Wir waren nie wirklich weg. Unser Aufenthalt hier war ein Ego-Experiment, nicht mehr. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich finde es jetzt sehr tröstlich, die tatsächliche Einfachheit von EKiW zu umarmen. Es hat sich sicherlich nicht einfach angefühlt, als ich diese Reise begann. An den meisten Tagen, in den ersten Jahren, hätte ich keiner anderen Seele erklären können, was ich gerade gelesen hatte. Oder gehört hatte. Ich vertraute einfach darauf, dass ich, wenn die Zeit reif war, begreifen würde, was ich wirklich zu verstehen brauchte. Ich glaubte, dass die Bedeutung auf mich warten würde. Und so ist es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.