Tageslektion 221

Friede unserem Geist.

Ich hatte immer gedacht, dass die Fehler, die andere oder ich gemacht haben, wahr sind. Ich hielt so sehr an dieser Überzeugung fest, dass ich mir gar nicht vorstellen konnte, dass es noch eine andere Sichtweise gibt. Was dazu führte, dass ich ständig vor dem Leben weglief.

Wie extrem anders ist die Perspektive, die ich jetzt eingenommen habe und die ich so sehr schätze. Mit solcher Erleichterung, solchem Seelenfrieden beobachte ich die Egos anderer, die sich so verhalten, wie ich es früher tat. Um nicht missverstanden zu werden: Mein Sinneswandel ist nicht einfach passiert. Ganz und gar nicht. Reife hat geholfen. Tägliches Studium half. Gebet und Meditation haben geholfen. Und die Bereitschaft, anders zu sehen, hat sehr geholfen. Aber am meisten hat das aufrichtige Bemühen, auf die leisere innere Stimme des Heiligen Geistes zu hören, die wirkliche Veränderung hervorgebracht, und jeden Aspekt meines Lebens segnet

Die Bereitschaft, die Handlungen anderer zu verzeihen, wer auch immer diese anderen sind, im Wissen, dass das, was eine Person tut, nie geschehen ist, berührt mich sehr. Mit Sicherheit bewegt es mich in einen ruhigen inneren Raum, einen inneren Raum, der auf friedliche Weise alles durchdringt

Es hat sich so viel in meinem Leben verändert, seit ich bereit bin zuzugeben, dass niemand von uns besser ist als der Schlechteste von uns, dass wir eins sind. In der Tat, wir sind eins. Das Leben wird so viel leichter, wenn wir diese einfache Tatsache annehmen und der Frieden durch uns in alles hineinwirken kann.

Auch an schlechten Tagen können wir uns erinnern: Ja, ich bin er, ich bin sie. Und wir sind es wert, dass uns vergeben wird.

6 Antworten

  1. LIEBER Gottfried🔆
    Vielen ♾Dank🌈❤️😃
    Und was ist das für eine wunderschöne Geschichte von Emo, dem kleinen Fisch!!!!
    💦🌊🐠💞
    Segnende Grüße, Kirsten

  2. Diese Lektion heute ist so befreiend .Ich bin angekommen.Heute morgen noch tief im Loch und nach diesen Worten die ich fühlen kann dass es die Wahrheit ist ,bin ich jetzt still und im Frieden.Die Liebe Gottes umhüllt mich jetzt und immer jetzt.Vergeben keiner ist besser oder weniger alles bin ich .Dieser Satz hat mir die Augen geöffnet.Danke geliebter Bruder dass Du da bist und die täglichen Podcast das ist so hilfreich.Zusammen heilen danke.Namsste .In Liebe und Verbundenheit.Der Kurs in Wundern hat mein Leben radikal verändert und ich bin so dankbar und glücklich.

  3. Lieber Gottfried,
    Die heutige Lektion halte ich für etwas ganz besonderes. Schließlich sagtest du:
    Ich bin angekommen. Ich bin zu Hause.
    Das hat bei mir eine wunderbare Energie und Stille ausgelöst.
    221 Lektionen hat es also gebraucht, um hier hin zu gelangen.
    Auch die Erkenntnis:
    Ich habe die Zuversicht Jesus, dass ich die Stimme Gottes höre
    Hat mich mit einem Energieschauer berührt.
    Ich freue mich sehr auf die folgenden Lektionen und bin gespannt, welche weiteren Wunder ich erfahren darf…🙏😇
    Frieden sei mit dir mein heiliger Freund!

  4. Ich weine vor Freude und Leichtigkeit. Ja, lasst es uns erleben. Das Wasser ist immer da gewesen. Wir brauchen nichts mehr suchen. Jetzt erkenne und erinnere ich. Danke.💕

  5. „Es hat sich so viel in meinem Leben verändert, seit ich bereit bin zuzugeben, dass niemand von uns besser ist als der Schlechteste von uns, dass wir eins sind.“

    Dieser Satz ist so wohltuend und heilsam.

    Danke, Gottfried, für Dein Dich hingeben und Deine Beständigkeit. Dein Wirken tut mir sehr gut. Danke von Herzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.