Tageslektion 213

Der Schlüssel zum Glück

Sobald wir die Vergebung, die wir zu lernen haben, wertschätzen und pflegen, steht uns diese in jedem Augenblick unseres Lebens zur Verfügung. Diesem wunderbaren Geschenk zu vertrauen, kann uns in jedem Aspekt des Lebens vor viel Leid und Schmerz bewahren.

Der Schlüssel dazu ist zu akzeptieren, dass alle Dinge nur Lektionen der Vergebung sind, die wir zu lernen haben. Solange wir nicht bereit sind, all unsere Annahmen, Urteile, Konditionierungen und unser intellektuelles Wissen loszulassen, können wir diese wertvolle Gabe nicht annehmen. Das Ego glaubt, so viel zu wissen, und ist davon überzeugt, dass es immer mit allem Recht hat, doch alles, was es tut, ist, Annahmen zu treffen, Schlussfolgerungen zu ziehen und Illusionen auf andere zu projizieren. Es ist in der Tat ein Hindernis für unsere Befreiung. „Vergib, und du wirst es anderes sehen“, “Vergib, und es wir verschwinden“, das sind Türöffner für ein erfülltes Leben.

15 Antworten

  1. Gestern habe ich unterlassene Hilfeleistung von einem Sanitäter gegenüber meines Sohnes erfahren, er war der letzte in einer Abfolge von Fehldiagnostik die sich über 2 1/2 Tage zog. Da ich nicht hören wollte auf all das, schaffte ich es das mein Sohn dann am Abend eine NotOP bekam, sein Blindarm war geplatzt.

    Vergebung ist das Thema. Ich haderere mit mir. Was soll ich tun – es ist nichts passiert – ich hab alle Rollen belegt und sie darum gebeten diese zu erfüllen – vergib und du wirst es anders sehen.

    Heißt das ich soll alles so laufen lassen? Was ist mit dem nächsten Kind, welches an diesen Sanitäter gerät? Mache ich mich nicht schuldig, wenn ich alles im Sande verlaufen lasse?

    Das Drehbuch ist geschrieben. Ehrlich?! Ich hab das Gefühl ich Dreh durch, ich hab keine Ahnung und auch in der Stille hör ich gerade nichts, es ist wie ein Vakuum. Ich stecke fest.

    1. Liebe Cathy,

      habe heute erst deine Nachricht gelesen. Ich weiß nicht, ob ich „die“ Antwort habe auf deine Frage. Wir sollen sicherlich nicht passiv sein und alles geschehen lassen, glaube ich zumindest. Es gibt Situationen, wie in deinem Fall mit deinem Sohn – wo uns sicherlich die Intuition sagt: „Lass dich nicht abwimmeln. Setz dich ein! Da stimmt was nicht“ (oder so ähnlich). Und der bist du gefolgt. Und jetzt ist die Aufgabe, dem Sanitäter, dem scheinbaren „Täter“ in deinem Film, seine Rolle zu verzeihen, dh. ihn nicht als schuldig sehen. Es musste sich so abspielen, es ist „nur“ eine Gelegenheit, eine Lektion der Vergebung für dein Erwachen. Wenn du fühlst, dass du jetzt weitere Schritte unternehmen musst/möchtest, damit dies nicht noch einmal passiert, glaube ich, ist das wichtigste, dass du erst einmal in dir Frieden findest und sie dann aus dem Inneren Frieden heraus unter der Führung des Heiligen Geistes tust, nicht im Hass oder aus Wut und Panik. Ich weiß nicht, ob diese Antwort dir hilft. Ich würde gerne auch die Sichtweisen anderer Kursschüler hören/lesen. Vielleicht ist meine Sichtweise auch nicht ganz „kurskonform“ ……???? In Liebe, Jutta

  2. Liebe Silke
    Der „Chefsong“ inspiriert, da Töne so direkt den Weg ins 💞 finden. Heilender Balsam für die Seele, dein Musikstück. Danke für Deine Inspirationen.
    Im göttlichem Augenblick verbunden L.

  3. Lieber Rudolf, ich habe lange gebraucht, um zu verstehen, was wahre Vergebung ist.
    Sehr hilfreich ist das Kapitel über die Vergebung in Gottfrieds Buch und in Kenneth Wapnicks Buch: “ Betrachtungen über ein Kurs in Wundern “ oder auch der Podcast von Gottfried zu der Lektion 193. Habe diese heute wiederholt angehört.
    Ich kann immer nur mir selbst vergeben, denn alles , was ich sehe, was ich wahrnehme ist eine Projektion, ein Urteil, eine Überzeugung von mir, und dies ist nicht wahr, ist nicht wirklich, und das gilt es in jedem Augenblick zu vergeben.So betrachtet sollte jeder Augenblick ein Akt der Vergebung sein, damit wir alles nur noch mit den Augen der Liebe, im Lichte Gottes sehen können.
    Ich übergebe meine Bereitschaft, zu vergeben immer wieder dem Heiligen Geist und bitte um Hilfe.
    Und dann heißt es: Üben, üben , üben, praktizieren und erfahren und irgendwann SEIN.❤

    On

  4. HEILIGER GEIST, ich bin bereit, alles zu geben, was ich kann,
    und ein wenig mehr.
    VERGEBUNG will ich auf allem ruhen lassen.
    Danke Gottfried für die Erinnerung.❤

    1. Ein Lektion anwenden sag im Geiste
      Entweder die Tageslektion oder trete im Geist einen Schritt zurueck
      Gerne Lade ich im Geiste auch erstmal LICHT ein ich sage dann im Geiste oder wenn moegluch laut Herrgott lass es jetzt Licht zum Wohle Aller Werden
      Rudolf, ! Jesus unser Bruder hat uns im EKIW 365 Vergebungslektionen geschenkt um uns das Leben hier zu erleichtern da findest Du bestimmt eine Lektion die Dir und Dein Umfeld zum Wohle Aller hilfreich ist.
      Wisse wir wollen hier Alle Frieden und Gluecklich Sein doch es sieht halt fuer uns und unserem Umfeld etwas komisch aus.
      wS wir hier Alle mehr oder weniger dafuer veranstalten.
      Was praktisch immer hilft ist.
      Tiefe Atemzüge und ich sage mir leise lass mich uns bitte einen Augenblick still SEIN
      und nach Hause gehen…
      Und wenn Du Dinge im Leben erledigen musst lade immer immer vorher die Liebe und das Licht ein.
      All das zählt als Vergebung. Hilfreich ist auch gehe Physisch oder Mental einen Schritt zurueck und bitte Deine Hoeher Fuehrung oder Heiliger Geist oder Wahres Selbst.
      Wisse der Trennungsgedanke EGO liebt Stress Streit Wut Hass Drama und ernährt sich davon.
      Daher trete zurueck zum Wohle Aller und lade zum Wohle Aller den Frieden die Freude ein.
      Unser kleines ichlein Weiss nichts kNn nichts kapiert nichts da es nur aus alten Schuhen handelt
      Radikal Nondual soviel wie Radi an der Wurzel von der Liebe heilen lassen Du oder ich als Rudolf als Judith kann nichts ist nichts Weiss nichts. Deine Goettlich Inspiration der ganze Teil in Dir sieht ALLES nicht nur den kleinen Ausschnitt der uns ärgert.
      Fuehle in Wahrheit bist Du Frieden bist Du Freude wenn Deine UR. Sache Freude ist….!… Kann Deine Wirkung nur Freude SEIN…
      Uebe Uebe Uebe
      Gott ist reine Liebe und daher sind wir dies auch ALLE auch
      Uebergeben alles dem HLG was Dich nervt
      Weil das nicht Deine Wahrheit Ist
      Von❤️zu❤️

      Namaste bleib schee 😉

    2. Hallo lieber Rudolf,

      wie z.b. , den Gedanken von……..möchte ich nicht.
      Stattdessen wähle ich Frieden 😇🙏.

      Oder oft sage ich : Heiliger Geist, nimm du den wertlosen Gedanken……..und schenke mir stattdessen die Liebe darin.

      Liebe Grüße, Petra

  5. Danke❤️Danke❤️Danke❤️welch eine Befreiung👏Vergebung ist der Schlüssel zum Glück🍀Vergib und Du bist frei.Danke Jesus .🙏Einen wundervollen Tag für uns Alle .❤️🕊❤️🕊❤️🕊❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.