Tageslektion 191

Stelle, die alles oder nichts Frage

Der Jetzt-Moment ist die einzige „Zeit“, die natürlich eine zeitlose Erfahrung ist, die in der Realität existiert. Es ist das, was „Ein Kurs in Wundern“ den „heiligen Augenblick“ nennt. Alles, was wir jemals erlebt haben, sind Trillionen von Jetzt-Momenten, aber das Problem ist, dass wir nicht für sie da waren. Wir wurden von der Welt abgelenkt, weil wir in einer nutzlosen Vergangenheit oder in einer imaginären Zukunft verweilten. Es ist eine Art von Leben aus zweiter Hand, nicht wirklich hier, aber auch nirgendwo wirklich. Das Ausweichen vor dem Jetzt-Moment ist die Art und Weise, wie das Ego uns geistig, spirituell, emotional und körperlich gefangen hält.

Wir wurden durch den „Ewigen Geist“ der Liebe und nicht durch unsere Eltern geboren. Unsere Eltern mit all den Geschichten sind nur ein weiterer Aspekt des Schmerztraumes. Unsere Vergangenheit ist vorbei. Sie existiert nicht, so wie alles um uns herum. Finde heraus, was wirklich wahr ist, indem du dir die Frage stellst: Kann das, was ich sehe oder glaube, zu 100 % wahr sein? Sei ehrlich, denn diese Frage hat das Potenzial, den Geist Gottes in dir zu erwecken.

8 Antworten

  1. Danke liebe Silke 💐 für deine heutige
    Wunder volle Meditation.
    Carl Gustav Jung hat die Chakren als blumenartige Bewusstseinzentren beschrieben und du hast sie heut zum
    Blühen gebracht
    🤍💜💙💚💛🧡❤️

  2. Dieses Erlebnis möchte ich gerne mit Euch teilen: ich hatte gestern im Zug einen Kreislaufkollaps. Als ich wieder zu mir kam, nahm ich nur noch Licht und Liebe wahr. Ich genoss die Zeit, die ich auf dem Boden des überfüllten Zuges lag. Alles war voller Liebe, Hilfsbereitschaft und In Schönheit gehüllt.💜 🙏

      1. Liebe Gaby, ich halte mich an die Anweisungen des Kurses und übe mich darin, die körperlichen Erscheinungen heilen zu lassen. Lieben Gruß Andrea

  3. Danke lieber Gottfried 🙏❤️. Danke für dein SEIN. Ich segne dich durch die Liebe GOTTES. Da du mit dem heiligen GEIST und durch ihn sprichst. Kommt es so verständlich in meinem Herzen ♥️🙏 an. Einen schönen Tag

  4. Ich liebe die Stille am Morgen mit Jesu
    Gespräch und das Langsame am Abend und die Ruhe in der Nacht .
    Meine Erwartungen und Situationen am Tag beobachte ich mit Freude und lerne, diese einer Lektion zuzuordnen .Das erfüllt mein
    Da Sein und schenkt mir Lebenskraft und
    die Freude Gottes.
    Danke lieber Gottfried, alles was du sagst, geht „runter wie Butter“ und danke liebe Silke für deine Meditationen, die alles nochmal auf den Punkt bringen ☀️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.