Tageslektion 151

Was du nicht Kontrollieren kannst, wird dir schaden

Im kläglichen Versuch, Kontrolle über Illusionen auszuüben, müssen wir uns früher oder später darüber klar werden, dass wir gescheitert sind. Wir können nichts kontrollieren, sondern nur dem Ablauf des Drehbuches folgen, das wir täglich aufs Neue betrachten. Wir können das Drehbuch durch unsere körperlichen Sinne interpretieren oder durch die Liebe erfahren.

Der Begriff der Illusion schließt auch ein, dass wir einige der unglücklichen Entscheidungen, die wir zuvor getroffen haben, verleugnen. Verleugnung verlängert nur die Erfahrung der Illusion. Verleugnung, Kontrolle und Illusion neigen dazu, innere Konflikte zu erzeugen, was zur Wahrnehmung der Dualität zwischen allen Dingen – beiträgt.

Die Illusion der Dualität beinhaltet keine Polarität zwischen Gott/Geist und Materie/Form, auch wenn es so scheinen mag. Was könnte ein Gegensatz zu Gott/Geist sein – was ist alles, was ist? Die Antwort lautet: nichts. Aber in Wahrheit ist nichts, nicht das Gegenteil von etwas, sondern nichts. Deshalb wollen wir das nichts nicht mehr anbeten, sondern dem „Höheren Geist der Liebe“ unser ganzes Vertrauen schenken, wodurch grenzenloses Glück unausweichlich wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.