Tageslektion 87

Wir können das Bewusstsein bedingungsloser Liebe nicht einfach dadurch erlangen, dass wir das Konzept studieren oder analysieren oder es anderen “predigen” um ihnen vorzuhalten, dass sie es nicht praktizieren.

Stattdessen sind wir aufgefordert die „Liebe“ tatsächlich zu leben, indem wir die universellen Gesetzmäßigkeiten umsetzen! Wir müssen gewissenhaft jedes Mal erkennen, wenn wir uns entscheiden, nicht zu lieben (urteilen), oder wenn wir mit Bedingungen lieben wollen. Sobald wir dieses Bewusstsein haben, steht es uns frei, uns für etwas anderes zu entscheiden, indem wir das Licht wieder einschalten.

Obwohl die äußere Form bedingungsloser Liebe bei Fremden, die wir auf der Straße treffen oder bei unseren intimsten Freunden unterschiedlich sein kann, bleibt die innere Absicht die gleiche. Es bedeutet dem göttlichen Aspekt in uns selbst zu erlauben, den göttlichen Aspekt in anderen zu suchen und zu lieben. Dieses Bewusstsein wird Schritt für Schritt und selten in großen Sprüngen erreicht.

Sich in der Stärke des anderen, das heißt im Licht zu verbinden, stärkt alle. Sich in der Schwäche, das heißt im Urteil zu verbinden, schwächt alle. Es werde Licht ist die Formel für wahre Vergebung – und somit Erwachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.