Tageslektion 107

Was wir in unserem Leben manifestieren, ist eine Darstellung unserer beständigsten Gedanken und Überzeugungen.

Wenn wir das Gehirn als eine physische Analogie des Geistes betrachten, dann müssen, um ein Wunder zu erleben, unsere Neuronen und Synapsen im Gehirn verändert werden, welche die Veränderung im Geist widerspiegeln.

Mit anderen Worten, nach der Reinigung unseres Verstandes bzw. unserer Überzeugungen werden wir Veränderungen sehen, die über jede Vorstellung hinausgehen.

Sobald wir uns auf die Wahrheit besinnen, das heißt unsere Wahrnehmung auf das Gottesbewusstsein verlagern, erhalten wir spirituelle Macht – sogar über die Gesetze dieser Welt. Und wenn wir in diesem wahren Bewusstsein erblühen, verliert diese Welt und ihre angstbasierten Illusionen, keinen Einfluss mehr auf unseren Verstand und Körper.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.