Tageslektion 105

Wann immer wir bereit sind, ein besseres, erfüllteres Leben zu erschaffen, gibt es ein paar Dinge, die wir tun müssen. Wir müssen die Überzeugungen, was Gott ist, beiseitelegen, um ihn zu empfangen.

Wir müssen uns auch darin üben, demütig und offen für die Inspirationen Gottes zu sein. Und wir sind aufgefordert uns in der “Wundermentalität” zu üben und diese entwickeln.

Da Wunder uns helfen, zu heilen und die Art und Weise, wie wir die Welt sehen, zu verändern, beinhalten “Wundertaten” eine Verschiebung von der Wahrnehmung, Opfer zu sein, hin zu Mitschöpfern. Deshalb wird es möglich, “Wunder zu schaffen”. Daher bewirken Wunder eine Veränderung unserer Lebensumstände, die von einer Veränderung unseres Bewusstseins herrührt.

Sobald wir bereit sind, großzügig den Frieden und die Freuden Gottes zu geben, werden wir zu Mitschöpfern, die Wunder in allen Lebensbereichen bewirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.