Tageslektion 52

Bitte um Hilfe

Wir können es nicht allein tun. Wir brauchen es auch nicht allein zu tun. Bitte den Heiligen Geist um Hilfe. Alleine können wir nichts tun. Wenn wir den Kurs leben, wird das Bitten zur Gewohnheit. Lerne mit deinem Inneren Lehrer die Lektionen zu verstehen. Erfahre mit Ihm, dass du frei von Schuld und Angriff bist.

„Ihr müsst Ihm nur ein wenig Bereitschaft entgegenbringen, damit Er alle Angst und allen Hass beseitigen kann, und um Vergebung bitten.“ -EKIW

Projektionen machen keinen Spaß. Sie „fühlen“ sich nicht gut an und bringen Schuldgefühle hervor. Wenn ich mich schuldig fühle, kann ich sicher sein, dass dieser Gedanke vom Ego kommt und nicht vom Heiligen Geist. Im Zweifelsfall wähle ich neu. Da Schuld eine Projektion in meinem eigenen Geist ist, kann ich sie auch ändern. Ideen verlassen ihre Quelle nicht, daher kann Schuld nur in meinem Geist existieren. Dieser Gedanke ist nicht im Kopf eines anderen Menschen. Nur ich kann ihn ändern. Ganz gleich, wie sehr ich sie rationalisieren möchte, Schuld entsteht durch meine Projektionen auf die Welt, was letztlich bedeutet, auf mich selbst. Bitte um Hilfe und sie wird dir gegeben!

2 Antworten

  1. Ich werde mit Liebe auf alles schauen, was ich vorher nicht sehen konnte.
    Danke für deine Begleitung und Hilfe es zu tun .

    Wünsche allen einen guten Start in die neue Woche. 💞

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.