Tageslektion 264

Kannst du ohne die Liebe existieren?

Erinnere dich daran, dass du jedes Mal, wenn du dich entscheidest, ernsthaft auf das Ego zu reagieren, du dich entscheidest, den Moment der Trennung zu wiederholen. Du wählst, von anderen getrennt zu sein, und auf einer tieferen Ebene wählst du, von deiner Quelle getrennt zu sein. Im Kurs steht geschrieben, dass wir jedes Mal, wenn wir einen Konflikt oder Angst in irgendeiner Form wählen, die winzige, verrückte Idee der Trennung wiederholen. Durch diese Wahl erleben wir uns als getrennt von Gott, der Liebe.

In diesem Augenblick sagen wir, dass der Wille unseres Egos für uns wichtiger ist als der liebende Wille unserer Quelle. Wir machen uns selbst etwas vor mit der Vorstellung, dass das Ego stärker ist als die Quelle. Dieses Urteil wird immer ein gewisses Unbehagen hervorrufen, weil du dich dafür entscheidest, deine wahre Identität zu verleugnen. Du und ich sind wie die Welle im Ozean der Liebe, ohne den Ozean gibt es keine Existenz.

10 Antworten

  1. Das mit dem Ozean und den Wellen ist mein Lieblingsgleichnis. Wir die Wellen als Teil des Ozeans, mit Blick auf die Ozeanoberfläche mit den anderen Wellen. So sehen wir mit unseren Sinnen Oberflächen, die sich ständig verändern. Der Blick in die Tiefe zeigt den einheitlichen Ozean, unser eigentliches Wesen und Heimat.

  2. Lieber Gottfried, was du da auf telegr. sagst unter dem Punkt „Vergeben heißt heilen“, ist exakt das, was ich gestern hörte: Ein Sohn,33, fragte seinen Vater:
    „Warum bleibst du immer liebevoll zu mir Papa? Obwohl ich mich so oft so mies benommen hab dir gegenüber? Ich kapiers nicht!“ Er ist fast ein bisschen wütend darüber, daß sein Vater nicht so re-agiert wie er es provoziert.
    Das hat Sohn fast um den Verstand gebracht. Doch eines ist m.E. sicher: er heilt zunehmend, das ist zu sehen. Er wird immer leichter im Ausdruck.
    Der Vater kennt nichts „Persönliches“, kein Ego. Was für ein Segen für die einen, langweilig und keine Geschichten erzählen könnend für die anderen. Und letztendlich sind alle darüber froh. Er zeigt uns allen, wie es ist, Christus eins in Gott zu sein. Tiefe Dankbarkeit.

  3. Heute morgen auf dem markt so viel gelacht mit einigen „alten Herren“ 😀 , vom Zitieren Goethe’s bis hin zu Schabernack über uns alle selbst, ein tiefes Glück im Bruder-SEIN und deren/ unser aller geistigen Offenheit empfunden.
    Euch allen einen Herzsonnentag <3

  4. Wie reich werden WIR ALLE heute wieder mit diesem wunderschönen Liebesgebet beschenkt.

    Habt alle einen herrlichen Tag IN GOTT ❤️😇🙏

  5. Guten Morgen lieber Gottfried!
    Ich möchte Danke sagen für diese wertvollen Gebete und Lehre jeden Tag.
    Ich empfinde große Dankbarkeit für meine Entwicklung.Ich bin seit Lektion 145 dabei. Danke das es Kurs in Wunder gibt.
    Euch allen einen liebevollen Tag.

  6. Lasst uns das LICHT aneinander entzünden und weitergeben… Wir sind das LICHT der Welt und das „Salz der Erde“. DANKE Euch Allen 🙏💥💕💓💞🌞🙏

  7. Schönen guten morgen. Die Beschreibung von der Zusammengehörigkeit vom Ozean und der welle fand ich so einleuchtend. Ich versuche dieses Bild den Tag über in mir zu behalten. Vielen dank und allen einen liebevollen Tag.

  8. Guten Morgen gestern habe ich im Aussen Dienst soooo viele heilige Freunde im Licht erfahren danke danke danke fuer diese Heilung I’m Geist danke 💚ueben lohnt sich Wirklich danke
    Liebe heilige Freunde Euch Allen im Ozean der Liebe einen Fried u d Freudvollen Tag danke, von💚zu💚
    Geheilte 💚geheilte Geist
    Liebevolle Umarmung fuer uns Alle 🙏🍀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.