Tageslektion 254

Verzage nicht

Ich werde öfters gefragt, warum wir uns diesen Wahnsinn angetan bzw. warum wir uns überhaupt von Gott trennen konnten.

Warum haben wir diesen Anspruch, unser eigenes Ding zu machen, überhaupt erst erhoben? Weil wir unser Leben selbst in die Hand nehmen wollten, getrennt von dem liebenden Gott, der unsere Kraftquelle war. Weil wir einen freien Willen haben, war es uns erlaubt, uns vom Ganzen zu lösen – aber nicht ohne einen Faden, der uns zurückführen würde. Dieser Faden ist die gütige, leise Stimme, die wir den Heiligen Geist genannt haben. Sie hat eine Aufgabe. Und wir erlauben ihr gelegentlich, sich in uns zu manifestieren. Mit der Zeit wird es die einzige Stimme sein, auf die wir hören werden. Mit der Zeit.

Die Wahl der ruhigeren Stimme als unser Führer bietet uns Freiheit, Freiheit von Angst, Freiheit von Konflikten, Freiheit vom Wahnsinn unserer Entscheidungen in der Vergangenheit. Jeder Tag kann jetzt friedlich sein. Die Wahl liegt bei uns.

Wir brauchen auf dieser Reise nicht zu verzagen, der Heilige Geist kennt den Weg und auch unsere Umwege. Beurteile du diese nicht mehr, sondern lade in alle Handlungen Spirit ein mit dir zu gehen. Es gibt nichts Schöneres!

5 Antworten

  1. Danke Gottfried, es wird immer klarer hinsichtlich der Vereinbarkeit mit Lebensdingen und es hilft mir sehr nicht zu verzweifeln sondern ruhig und in einem Gefühl des Friedens zu sein. Ich mache das ja erst seit kurzem und es ist immer schön das Gefühl zu bekommen, dass alles okay ist.

  2. Ach Gottfried, du weißt, was in uns abgeht. Vielen Dank für die Mut machenden Worte und vor allem die Sanftheit. Du hast mich direkt abgeholt mit deiner Botschaft. Wieviel Druck ich mir wieder gemacht habe- es ist fast schon zum Lachen.😄
    Danke, danke, danke!🙏🏻🌸

  3. Wir haben uns nicht von Gott getrennt! Wir glauben, wir hätten es, daher unsere unbewusste Schuld, der Selbsthass, den wir fühlen und auf andere projizieren. Aber getrennt, nein, ohne unsere Quelle würden wir nicht existieren und in jedem Moment können wir uns dies bewusst machen und in den Frieden und ins Vertrauen kommen.

  4. Es ist IMMER wieder eine Wohltat, der Stimme zu lauschen, sie tief einsinken zu lassen, ihr Glauben zu schenken, sich selbst einzulassen in diesen unendlichen Frieden, diese unendliche Liebe, die immer präsent ist.
    Meine Liebe und Dankbarkeit ist unendlich
    Danke 😘💕

  5. Danke lieber Gottfried liebe Silke ich freue mich heute auf die Begegnung aud das Licht in meinem Geist 🐛🦋danke u d es Fuehlt sich lebendig an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.