Tageslektion 199

Wir sind für immer frei

Wir haben dieses Ich-Denk-System gewählt, um uns davon abzulenken, wirklich zu heilen und nach Hause zu gehen. Das Ego lenkt uns zunächst durch negative Mittel ab, aber wenn diese nicht wirksam sind, verwendet es auch scheinbar positive Mittel, es erfindet dann verschiedene Arten von spirituellen Werkzeugen und Heilungsmethoden, die nicht zu dauerhafter Heilung führen. Das Ego möchte dadurch verhindern, dass du an ihm als die Ursache des gesamten Leidensspektrums zweifelst.

“Bitte Gott nicht darum, den Körper zu heilen, denn das hieße lediglich, den Glauben des Egos zu akzeptieren, dass der Körper das eigentliche Ziel der Heilung ist. Bitte vielmehr darum, dass der Heilige Geist dich die richtige Wahrnehmung des Körpers lehrt … denn nur begrenzte Wahrnehmung kann krank sein”. -Ein Kurs in Wundern

Es spielt also wirklich keine Rolle, ob wir ein Kraut oder ein Skalpell verwenden, ein Fahrrad oder Auto besitzen, – nichts sollte beurteilt werden. Wie auch immer wir uns entscheiden, unsere Aufgabe ist es, Gott all unsere Urteile und einschränkenden Überzeugungen über unsere Krankheiten, Leiden und Schmerzen zu übergeben, sodass das “Ewige” unsere Wahrnehmung des Körpers verändern kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.