Tageslektion 158

Wir Erwachen gemeinsam

Je mehr das Ego seine scheinbare Unabhängigkeit von der Quelle erlangt, desto größer wird seine Angst vor der Quelle. Das Gefühl von Scham, Schuld, Hilflosigkeit und Verwundbarkeit entsteht. Die vielleicht häufigsten Erscheinungsformen sind das quälende Gefühl, dass „etwas nicht stimmt“ und das Erleben von Angst in jeder Form (wobei Paranoia vielleicht an erster Stelle steht) sowie der chronische und beeindruckend prompte Impuls, Schuld zuzuweisen, wenn man Wut oder Verärgerung in irgendeiner ihrer vielfältigen Formen erlebt. Die Angst vor der Quelle in jeder möglichen Verkleidung ist schlichtweg ein Mangel an Vertrauen in die Gegenwart der Liebe.

Es ist Zeit für eine „Umkehr“. Wir haben uns weit und lange von unserer ursprünglichen Absicht entfernt, und nun ist es an der Zeit, dem Ruf nach Hause zu unserer wahren Natur zu folgen. Wir gehen gemeinsam und unsere Entscheidung jedes Lebewesen als Licht im Licht zu sehen, wird unser Vorhaben gemeinsam zu Erwachen fördern.

2 Antworten

  1. Huhu ICH will einfach Lieben
    und die Schönheit der Freude in Dir fuehlen 🤣=🤣. 💓=💓 welch Gnade der stillen Freude im Licht fuer Dich fuer mich fuer Alles ☘️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.