Tageslektion 105

Der Friede und die Freude Gottes sind dein

Wir sind so sehr mit unserem Denken, Sorgen, Analysieren, Interpretieren, Projizieren und Urteilen beschäftigt, dass wir nichts außer unseren eigenen Projektionen sehen können. Es gibt daher keinen Raum für Gott. Wir würden viel lieber unsere eigene Welt aufbauen, als Gottes Welt zu entdecken. Wenn wir meinen, wir hätten ein anderes Reich als das Reich Gottes, dann stehen wir außerhalb des Reiches Gottes.

Nur der Wille, den wir mit Gott teilen, hat die Kraft der Schöpfung in sich. Unsere Phantasien verdrehen die Wahrnehmung zur Unwirklichkeit. Träume, unerfüllte Wünsche und Urteile sind allesamt Verzögerungsmanöver, die das Träumen erleichtern. Sie blockieren das Bewusstsein von Gottes Gegenwart. Gott kann uns nicht besuchen, wenn wir so sehr von uns selbst eingenommen sind, so besessen vom Denken, dass kein Platz für Gott ist. Wir schaffen Platz für die Freuden Gottes, indem wir diese vorbehaltlos jedem geben.

6 Antworten

  1. Danke Gottfried, dass du uns heute zusätzlich auch an die Lektion 95 von letztem Jahr erinnerst.
    Sie ist grandios!
    Genau diese Lektion – in Kombination mit der Aussage Jesu:“Herr vergibt ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.“ – kamen das letzte Jahr oft in meinen Geist…Wunderbar.
    Sei gesegnet für die Worte, die durch dich täglich zu uns gelangen und deine beständige Erinnerung an unsere Herkunft!
    DANKE💚 Sabine💚

  2. So gerne schaffe ich Platz für GOTT 🌟
    Jedem Bruder biete ich Frieden und Freude an.
    Einen gesegneten Tag für euch ALLE
    💚💚💚💚💚💚💚💚💚💚💚💚💚

  3. Guuuuten Moooooorgen Liebe Liebende I’m zu Hause der wahren Liebe ohne Bedingung fuer Jeden.
    Ich drück Euch an mein liebendes 💕 ER Fuellt von der universellen Liebe von unseren liebenden Vater 😇welch unermessliche schoer Reichtum die Gabe zu fuehlen und um Geiste zu versprühen.

    Seelig Glueckseelig

    Es ist SELBST ver staendlich das wir in Frieden sind weil wir Frieden sind
    Lassen wir unsere 💕in der Liebe und Freude Gottes er bluehen und verschenken diese,
    Lass die Sonne in Dei 💕schick die Liebe Himmelwaerts…. DU BIST NIE allein 🎶

  4. Danke Gottfried.
    Wie kann ich denn unterscheiden, ob es meine eigenen Träumerreien und Wünsche sind oder Gottes? Sind meine Wünsche nicht immer automatisch Gottes Wünsche? Ich bin doch in ihm.
    Danke Gottfried.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.