Tageslektion 164

Alles, was benötigt wird, ist unsere Bereitschaft

Zuzugeben, dass wir falschliegen, und bereit zu sein, darum zu bitten, alles anders zu sehen, ist der Schlüssel. In dem Maße, wie wir die Bereitschaft aufrechterhalten, uns belehren zu lassen, geben wir mehr und mehr unseren Weg auf und bitten darum, dass uns gezeigt wird, wie wir jede Situation mit seinen Augen sehen können. Die Antwort ist in unserem Geist und wartet darauf, dass wir sie annehmen. Wir werden gebeten, diesen Tag nicht verstreichen zu lassen, ohne die Geschenke zu empfangen, die uns angeboten werden. Unser Einverständnis und unsere Annahme sind erforderlich. Was „Er“ von uns benötigt, ist unsere Bereitschaft, das Wertlose aufzugeben, nämlich unsere persönlichen Ziele, unsere Fantasien, unsere Vergnügungen, unsere Besonderheit, unsere Erwartungen, unsere Selbstkonzepte und alle Dinge des Egos, die uns nicht dienen. Natürlich denken wir, dass sie uns dienen, und deshalb erkennen wir nicht konsequent ihren Mangel an Wert. Die Ziele der Welt werden uns niemals zufriedenstellen können. Alles, was wir machen müssen, ist, dies zu erkennen und uns von „Ihm“ helfen zu lassen, um zu erfahren, wo unser Glück wirklich liegt.

Bei jeder Situation bitten wir heute darum, sie mit „Seinen Augen“ zu sehen, damit „Er“ uns eine neue Deutung geben kann. Lass Christus dir seine Sichtweise geben, anstatt dich auf deine eigenen Interpretationen zu verlassen; sie werden immer falsch sein, wenn man sie mit den Augen des Egos sieht. Dein „Innerer Lehrer“ wird dir die reine Lebenspräsenz zeigen können. Ruhe in dieser, was sogar inmitten eines geschäftigen Tages möglich ist. Die Ruhe liegt nicht darin, wie die Dinge in der Welt laufen, sondern darin, ob wir damit präsent sind.

4 Antworten

  1. Ja schön 🤩e Erinnerung
    ALL-EIN ! weil darin „ALLES IST“ ⭕️ was SEIN kann .
    ALL-EIN ! weil darin „ALLE ENERGIE“ 🪄 für illusionäres Erschaffen IST .
    ALL-EIN ! weil darin „ ALLE WAHRNEHMUNG“ 🤩 IST.
    ALL-EIN-BEWUSSTSEIN 🥰 das sich im EIGENEN TRAUM 😴 👉 IN-ALLES -MÖGLICHE-AUS-TRÄUMT .
    und es sich über diese „SELBST-AUS-GETRÄUMTEN-TRAUM-FIGUREN“ ( z.B. ichduersieeswir….) ermöglicht ,🤩EIN-BLICKE und ERFAHRUNGEN🥳
    Im „illusionär-begrenzt-existenten“ (= Welt-Bild-Möglichkeiten aus verschiedenen Perspektiven „Leben“ 🤓😳😤😱🤯🥶😘🙃 ) innerhalb seines Wesens = 🥰ALL-EIN-UN-ENDLICHKEIT🥰 EIN-ZU-SEHEN und sich daran zu erfreuen.
    ALLES LIEBE VON MIRZUDIRZUWIRZU ALS-EIN 🥰

  2. Ich sinniere gerade über die ” Reise ohne Weg”. Sind wir denn nicht auf dem Weg? Ich fühle es schon so. Ich folge doch IHM nach auf diesem Weg. Ohne Weg kein Ziel. Das Ziel ist schon da, doch solange ich in der Welt noch verstrickt bin, befinde ich mich auf dem Weg, oder nicht?
    Einen gesegneten Tag und allen❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert