Tageslektion 143

Unbeschreibliches Glück

Ein Professor, der lernen wollte, kam zu seinem Meister. Der Meister schenkte seinem Gast eine Tasse Tee ein und goss immer weiter, bis die Tasse überlief. Der Professor sah es und konnte schließlich nicht mehr schweigen. „Die Tasse läuft über, du kannst nicht mehr hineinschütten!“ Der Meister antwortete: „Wie diese Tasse, so bist auch du übervoll mit deinen Ideen. Wie soll ich dich unterrichten, wenn du keine leere Tasse hast?“

So wie der Professor sind auch wir voll mit Ideen und Konzepten, wer wir sind oder was wir noch werden wollen. Die Botschaft Gottes an dich hingegen ist ganz einfach diese: Du bist liebende göttliche Anwesenheit. Sobald wir bereit sind, diese Präsenz bzw. Autorität zu verkörpern, leeren wir unser Gefäß und machen die Erfahrung der Heilung, die mit einem unbeschreiblichen Glück einhergeht.

8 Antworten

  1. Danke danke danke 💛🙏

    Ich fühle tiefe Dankbarkeit – Wahrrheit- Freude-Freiheit und Glück.

    Eins in Gott.
    🙏💛💫🕊
    Namaste

    1. Liebe Anastasia
      Wie werde ich still? Ich setze mich mit dem Rücken an meine alte Buche. Ich atme tief und lang. Zähle bis 5 beim Einatmen, bis 6 beim Ausatmen. Ich konzentriere mich dann auf die Farbe eine Blume und beobachte, wie sie sich im Winde bewegt. Meine Gedanken werden ruhiger, ich beobachte sie nur, ohne einem nachzuhaken. Während ich so sitze, verschmilzt alles, es wird hell, es wird Licht, es ist dann Gott spürbar. Übe dies jeden Tag und in deinem Geist entsteht nach etwa 8 Wochen der Pfad zu Gott. In Liebe ❤️

  2. DANKE für dieses Beispiel 🙏 Wir müssen l e e r werden, um die Erfahrung der HEILUNG zu machen und unbeschreibliches GLÜCK zu erleben 💕💖💞

  3. Danke lieber Gottfried🙏❤die Liebe Gottes ist so fühlbar.Einfach wunderschön.Seid alle gesegnet durch die Liebe Gottes.Namaste👏

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert