CORONA ist nicht das Problem, Angst ist es

Atme tief durch, schalte dein Gehirn an und bleib cool. Wenn eine solche Massenhysterie aufgebauscht wird, gibt es im Hintergrund immer jemanden, der davon profitieren will. Spiele diesen Systemen nicht in die Hände, auch sie sind Schachfiguren in einem absonderlichen Spiel.

Angst lähmt, macht unsicher, schränkt sinnvolles Denken ein und veranlasst vernunftbegabte Menschen zu irrationalen Handlungen. Ich möchte an dieser Stelle denjenigen Menschen, die davon betroffen sind, nicht zu nahe treten und dennoch einer übergeordneten Wirklichkeit die Stimme geben. 

Das Ego ist von Natur aus unsicher und verängstigt, es ist inkonsequent und chaotisch. Wo immer etwas nicht seiner Sichtweise entspricht, wird mit Furcht geantwortet. Taucht etwas Neues auf, reagiert es mit Argwohn, ist äußerst kritisch und stagniert.

Wer diese Furcht wählt, befindet sich in einem unseligen Opferzustand, Lösungen werden hierin geflissentlich ignoriert. Irrationale Entscheidungen werden gefällt, wobei inkonsequent konsequent gedacht und gehandelt wird.

Was wollen die Leute um Himmelswillen denn mit so viel Toilettenpapier???

Es ist so leicht, sich in Angst zu versetzen. Aber was würde passieren, wenn wir dies nicht als eine Zeit der Angst, sondern als eine Zeit der großen Befreiung auf unserem Planeten betrachten würden?

Was meine ich damit? Sobald du zurücktrittst und den Gedankenstrom beobachtest, der sich den ganzen Tag über dich ergießt, würdest du feststellen, dass sie auf Angst basieren – Angst davor, nicht zu bekommen, was du willst, oder zu bekommen, was du nicht willst, oder nie zu bekommen, was du zutiefst willst. Es gibt auch die Angst davor, abgelehnt zu werden, die Angst, nicht genug zu sein, und die Angst, ganz allein zu sein und immer weiter zu gehen.

Wir alle erleben diese Ängste.

Aber 99 % unserer Ängste geschehen nie. Ich zitiere hier gerne Karl Valentin: „Ich hatte tausend Probleme, keines ist eingetroffen“. Die meisten unserer Ängste sind nur Geschichten in unserem Kopf, die nicht in der Realität begründet sind, und doch erschrecken wir uns mit unseren Vorstellungen von dem, was passieren könnte.

Was würde passieren, wenn du verstehen würdest, dass das Coronavirus einen Virus der Angst auslöst, nicht um uns in die Falle zu locken, sondern um uns zu helfen, zu entdecken, wie man sich von der Angst befreit? Pema Chodron, eine buddhistische Nonne, schrieb: “Wähle ich, erwachsen zu werden und mich direkt auf das Leben zu beziehen, oder entscheide ich mich dafür, in Angst zu leben und zu sterben?

Alles hat die Bedeutung, die wir den Dingen geben, sie können aus sich heraus nicht sagen, was sie sind. Corona weiß auch nicht, dass es Corona heißt und ein Grippevirus ist.

Um uns von unseren Angstgeschichten lösen zu können, müssen wir wissen, dass das Leben für uns ist. Deshalb liebe ich das Zitat von Eckhart Tolle: “Das Leben wird dir die Erfahrung geben, die für die Entwicklung deines Bewusstseins am hilfreichsten ist. Woher weißt du, dass dies die Erfahrung ist, die du brauchst? Weil dies die Erfahrung ist, die du im Moment machst.”

Da der Virus der Angst auf unserem Planeten explodiert, wird uns diese Erfahrung nicht deshalb gegeben, weil wir eine Linkskurve gemacht haben, als wir eine Rechtskurve hätten machen sollen, sondern weil das Leben uns einlädt, uns nicht mehr von der Angst leiten zu lassen.  Angst fühlt sich schwer an, während sich die Wahrheit leicht und weiträumig anfühlt.

Begrüßung 

Alles, was in diesem Moment entsteht, zu begrüßen, ist die ultimative spirituelle Praxis, sie bringt Licht in deinen Geist.

Wenn du nur diese eine Sache praktizierst, brauchst du keine Bücher mehr zu lesen oder andere Meditationstechniken zu erlernen.

Alles, was in diesem Moment außerhalb oder innerhalb von dir auftaucht, willkommen zu heißen, bringt Freiheit! 

Der konditionierte Geist wird dir sagen, dass du das nicht tun solltest, weil er glaubt, dass er durch Widerstand frei wird. Das Gegenteil ist der Fall! Wenn du dich widersetzt, wirst du noch mehr feststecken. Wenn du nicht mehr an das glaubst, was der Verstand sagt, wirst du erkennen, dass der schnellste Weg für die Transformation darin besteht, das zu begrüßen, was ist. In diesem Moment ist das Leben frei, sich durch dich zu bewegen. Der konditionierte Verstand versteht davon nichts!

Jede Situation – jede Situation – ist eine Gelegenheit, das Licht zu vermehren. Du kannst die Welt zu einem Ort der Liebe machen, indem du jeder Situation erlaubst so zu sein wie sie ist! Du bist bereits durch die Einheit mit der Liebe definiert, hierin wirst du allen Frieden und Heilung finden, sobald du dich und die Welt so annimmst, wie sie ist!

Das Beste kommt zum Schluss:
Liebe ist die stärkste Medizin.
Deshalb, liebe die Viren, deinen Körper, deine Mitmenschen und schenke all deine Liebe, dem Ewigen in dir!

In diesem Sinne, verschenke dich in Liebe!

Gottfried Sumser

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.