Tageslektion 302

Wenn du die Angst nicht mehr nährst, muss sie verschwinden

Dies ist eine dieser praktischen Erinnerungshilfen. Sie ist einfach sehr anpassungsfähig und braucht nur einen flüchtigen Moment, um sie in deine Begegnungen mit anderen einzubauen. Und wenn du deine Interaktionen von diesem Werkzeug leiten lässt, wirst du friedliche Beziehungen zu allen Begegnungen auf deinem Radar entdecken. Lass uns immer daran denken, dass derjenige, der uns besucht, nicht einfach nur zufällig da ist. Seine Anwesenheit wurde erwartet – vielleicht nicht in Erinnerung, aber definitiv Teil des Plans für unser Leben.

Wir können uns glücklich schätzen, dass wir so einfache und doch reichhaltige Richtlinien haben, um ein Leben zu gestalten, das sowohl für andere als auch für uns selbst als hilfreich angesehen werden kann. Es ist nichts Kompliziertes daran, unsere Gedanken zu überwachen und die Angst loszulassen. Es ist so einfach wie die Entscheidung, die Hand zu heben. Und es macht einen riesen Unterschied für alles was uns umgibt.

Es gibt keinen Gedanken, den einer von uns hat, der nicht jeden Menschen auf dem Planeten betrifft, deswegen begegnen wir auch nur unseren Gedanken. Wir beeinflussen deshalb alles, indem wir unsere Angst beenden und das Licht des reinen Geistes dadurch sicht- und erfahrbar machen.

6 Antworten

  1. Es ist so wunderbar, wie geführt alles ist. Wege anders als sonst und schon begegnen uns neue Menschen und Situationen.

    Maria,
    du kannst sagen (zum Hl.G.) „heile du den kranken Jungen im Heim“ od. dessen Situation oder was sonst genau paßt. Ich tue Ähnliches täglich und IMMER ändert sich etwas, im anderen scheinbar und in mir, es ist so hilfreich.

    1. Habe was vergessen…: Heile du ……………….. in MEINEM Geist.“

      Zu den podcasts noch: Lieber Gottfried, ich habe z.B. im heutigen podcast gleich ganz am Beginn und später ein Knistern und Knacken, auch bei anderen podcasts war das schon mal.

  2. Ich übe mich wie ich momentan kann ,komme aber in der Arbeit nicht klar.Bei Gespräch geht um kranken Jungen in Heim,ich weiss und Bitte in der Stille den.Hl.Geist das Er mir hilft.Ich stehe gebe keine Antwort,alle schauen mich an und ich fühle mich nicht gut.Das überfordert mich weiß nicht wie soll ich mit solchen Situationen umgehen. Vielleicht noch mehr Übung und Geduld. Ich spüre innerlich das ist der Weg und die Wahrheit, aber es geht noch nicht bei mir.Danke,lieber Gottfried💖

  3. Danke 🙏fuer Alle einen gesegneten geführten Tag voller Liebe immer im Jetzt danke Moegen Alle die uns heute begegnen Gottes Frieden fuehlen danke 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.