Tageslektion 301

Die göttliche Ordnung hat das Sagen

Ich liebe es, diesen außergewöhnlichen Weg mit dir und dem Heiligen Geist zu gehen. Seine Präsenz hat eine süße Gegenwart, eine, die unerwartetes Wachstum und Erfolge hervorbringt.

Ich habe unzählige Lektionen gelernt, die mich sehr an diesem Weg zweifeln ließen, ich war lange Phasen orientierungs- und hoffnungslos. Aber ich bin auch daran erinnert worden, dass jede einzelne Lektion spezifisch für mich war, so wie die deine. Ich möchte dich erneut daran erinnern, dass es keine Zufälle gibt. Alles, was sich in unserem Leben zeigt, ist der Hinweis, sich an den Christus in uns zu erinnern.

Jeden, den wir treffen müssen, hat noch Zeit, uns zu finden. Jede Lektion, die wir bereits vereinbart haben zu lehren, wird genau dann stattfinden, wenn es unser Seelenplan vorsieht. Ist es nicht beruhigend, sich daran zu erinnern, dass es keine einzige Sache gibt, um die wir uns Sorgen machen müssen? Die göttliche Ordnung hat das Sagen. Unsere Verträge mit anderen werden erfüllt werden.

Es begeistert mich, dass unser Leben vollständig sein wird, wenn die Arbeit, die wir vereinbart haben, erledigt ist. Und nicht vorher. Es erfreut mich auch, dass alle Menschen, die ich getroffen habe, wie gerufen kamen, da gibt es keine Schuld mehr. Unsere nächsten Begegnungen werden die süßesten von allen sein, weil wir das Leuchten Christi in ihnen sehen wollen.

8 Antworten

  1. Beim Üben heute:
    Wenn ich schaue – nichts benenne – still bin
    ist die „Welt “ eine Seifenblase.

    🙏 CHRISTUSGEIST lass sie platzen.

  2. ……vielleicht ist es ja ganz einfach:
    Ich fühle mich zB wohl in meinem Haus mit den hellen Möbeln, den Pflanzen und der Wärme darin und bestätige :
    Danke Gott, dass ich Deine lichtvolle Gegenwart um mich her so wundervoll fühlen darf.

  3. es geht um Vertrauen Elke , so sehe ich das… surrender ist mein Lieblingswort.. die Worte muessen wir halt „erfahren“

    danke ALLE! und GOttfried, lieben Dank!

  4. Lieber Gottfried.
    In deinen Worten spüre ich die süße Gegenwart des Heiligen Geistes, von der du ja auch sprichst. Danke!
    Möge mein Geist heute auch voller Süße sein, frei von Urteilen!

    Ich habe mich vorhin beim Podcast Hören gefragt, wie ich in dieser Welt zurechtkommen kann, wenn ich wirklich jedes Urteilen und damit jedes geistige Benennen sein lasse…dann weiß ich doch nicht mehr, was „etwas“ ist und wofür ich es gebrauchen kann…im täglichen Leben komme ich ohne meinen Verstand und dessen Urteilsdenkweise doch gar nicht zurecht. Jedenfalls frage ich mich, wie das gehen würde…wir agieren ja nach wie vor im Körper, der versorgt werden möchte…
    Wie seht ihr das?

    1. So ging es mir auch…war total verzweifelt, aber jetzt mit dem Text…da kann ich mich „rein-fühlen“.
      Danke an Alle🙏💜

  5. Guten Morgen!
    Ja, es beruhigt und gibt inneren Frieden.
    Ich danke Dir von ganzem Herzen 💕 lieber Gottfried (Dein Name sagt soviel aus!)
    Alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.